Literatur - Südost Asien

Direkt zum Seiteninhalt

Literatur

Infos
Stefan Loose Reiseführer Thailand

Der Reiseführer ist das Standardwerk für Thailand und Aushängeschild der  ganzen Reihe. Von Profis bis in sämtliche Details hinein recherchiert,  lässt er kaum eine Frage offen. Das Buch bündelt seit bald 40 Jahren  Thailanderfahrung und hilft Reisenden, in alten Ruinenstädten,  buddhistischen Klöstern, glitzernden Tempeln und modernen Museen eine  einzigartige Kultur zu erkunden, an kilometerlangen Palmenstränden zu  relaxen, in tropische Korallenriffe abzutauchen, auf Märkten und in  Einkaufszentren zu shoppen oder in den Bergen im Norden auf Trekkingtour  zu gehen. Dabei werden auch viele Ziele weit abseits der Standardrouten  ausführlich vorgestellt, sodass Leser auf eine ganz individuelle,  abenteuerlich-authentische Entdeckungsreise gehen könne.
Thailand ist  das einzige Land Südostasiens, das niemals kolonisiert wurde und daher  eine ungebrochene Tradition vorzuweisen hat. Dennoch hat es sich nie  abgekapselt und stand Einflüssen von außen stets offen gegenüber.  Besonders die Thai-Küche, die aufs Beste die regionalen Eigenheiten mit  chinesischen, indischen und malaiischen Einflüssen verbindet, findet bei  Besuchern des Landes enormen Zuspruch.
Mit dem Stefan Loose Travel Handbuch finden sich auch Reisende, die das Land zum ersten Mal besuchen, schnell zurecht.
Aktualität  und akribische Recherche, auch dank der aktiven Hilfe hunderter Leser,  sowie umfassende Tipps und ausführliche Hintergrundinfos machen den  Loose Thailand zum idealen Reisebegleiter.
Stefan Loose Reiseführer Thailand Der Süden, Von Bangkok bis Penang

Inseln und Korallenriffe vor einer ausgedehnten Küste mit zahllosen  Buchten, Sandstränden, Mangrovensümpfen, Fischerdörfern und tausenden  von Unterkünften jeglicher Art: Das Stefan Loose Travel Handbuch  Thailand Der Süden verschafft den Überblick und ermöglicht es, den  eigenen Traumstrand zu entdecken - und mehr. Palmenstrände,  dschungelbedeckte Berge und glitzernde Tempelanlagen locken in den  europäischen Wintermonaten Millionen Urlauber. Sie genießen die  vielfältige Küche, entspannende Thai-Massagen, luxuriöse Spas und  sportliche Aktivitäten - vom Tauchen in tropischen Korallenriffen bis  zum bis zum Klettern an steilen Felswänden. Für einige ist es die erste  Fernreise, andere kommen Jahr für Jahr. In idyllischen Hütten am Meer  unter Palmen, die zwar selten geworden, aber immer noch zu finden sind,  oder komfortablen Resorts lässt es sich wunderbar entspannen. Das  Angebot an Unterkünften, Restaurants, Sport- und Einkaufsmöglichkeiten  ist sehr breit gefächert.

Stefan Loose Reiseführer Malaysia, Brunei und Singapore

Reisende auf der malaiischen Halbinsel und auf Borneo begegnen einer  prächtigen Vielfalt asiatischer Kulturen und ethnischer Gruppen. Es  locken lebendige Städte, Hochlandgebiete mit Teeplantagen und Wäldern,  endlose Strände sowie Inseln mit vorgelagerten Korallenriffen. Die Insel  Borneo ist geprägt von Dschungelgebieten, Heimat von Nasenaffen,  Orang-Utans und Elefanten. Das bunt gemischte Volk der Malaysier -  bestehend aus Malaien, Chinesen, Dayak, Indern und kleineren  Minderheiten - geht in prächtigen Tempeln und Moscheen seinem Glauben  nach. Und auch die abwechslungsreiche traditionelle Küche der Region ist  Ausdruck der kulturellen Vielfalt. Südlich der malaiischen Halbinsel  liegt der ultramoderne Stadtstaat Singapore, ein Musterland ökonomischer  Entwicklung und innovativer Stadtplanung. Dagegen ticken die Uhren in  Brunei noch langsamer. In dem kleinen Sultanat sprudeln die Ölquellen,  und dem schwarzen Gold ist es zu verdanken, dass hier eines der letzten  großen Dschungelgebiete vom Holzeinschlag verschont geblieben ist.  Malaysia, Brunei und Singapore sind Reiseziele für Neugierige, die  abseits des Massentourismus in fremde Kulturen eintauchen möchten. Auch  die 17. Auflage des vorliegenden Buches ist prall gefüllt mit  Informationen zu Unterkünften, Restaurants, Touren und Transport. Und  nicht zuletzt die ausführlichen Kapitel zur Kultur und Geschichte der  Region machen den Titel zu einem Standardwerk für anspruchsvolle  Individualreisende.
Stefan Loose Reiseführer Südostasien, Die Mekong Region

Seit sich Laos, Kambodscha und Vietnam in den 1990er-Jahren für den  Tourismus geöffnet haben, ist der Mekong keine unüberwindbare Grenze  mehr. Im Gegenteil: Neue Brücken, Straßen und Grenzübergänge machen eine  Reise durch die Region heute so einfach wie nie zuvor. Wer sich auf das  Abenteuer einlässt, den erwartet eine der vielfältigsten Regionen  Asiens: Saftig grüne Reisfelder sind hier ebenso zu finden wie  zerklüftete Karstberge und kühle Hochplateaus, dichter Dschungel und  fruchtbare Flussdeltas. Die Städte, Tempel und Paläste der großen  südostasiatischen Hochkulturen zählen mittlerweile zum Weltkulturerbe  (Ayutthaya, Sukhothai, Luang Prabang, Hue, Angkor), und an den Küsten  laden eine Reihe feiner Sandstrände zum Entspannen ein. Das vorliegende  Stefan Loose Travel Handbuch richtet sich in erster Linie an  Budget-Touristen, die die Region auf eigene Faust bereisen wollen.  Gerade preisbewussten Individualreisenden bieten die weniger bereisten  Destinationen Laos und Kambodscha, aber auch Vietnam und Nordthailand,  etliche Kombinationsmöglichkeiten, die sich auch mit wenig Zeit und Geld  umsetzen lassen. Dabei ist dieser Reiseführer die perfekte Hilfe: Er  bietet eine Fülle von Informationen zu Unterkünften, Restaurants, Touren  und Transport. Ein Budget-Symbol weist auf Einrichtungen mit besonders  gutem Preis-Leistungs-Verhältnis hin. 142 detailgenaue Karten mit allen  Infos aus dem Text machen die Orientierung vor Ort zum Kinderspiel.
Stefan Loose Reiseführer Vietnam

Der Loose ist seit Jahren die Nummer eins in Sachen Reiseführer Vietnam.  Die aktuellste Auflage der orangefarbenen Reisefibel enthält wie immer  gut recherchierte Reiseinfos und fundierte Tipps. Doch es werden auch  neue Schwerpunkte gesetzt, und das Buch führt z. T. in Regionen, die  selbst erfahrene Vietnamreisende vielleicht noch nicht kennen – das  perfekte Buch für Einsteiger und Fortgeschrittene!
Andrea und Mark  Markand reisten für die aktuelle Auflage wieder monatelang durch das  Land, kreuz und quer, allein und zusammen, mit und ohne Kinder. Sie  erkundeten Städte und Strände genauso wie die Nationalparks des Landes.  Das Buch bietet auf 728 Seiten unzählige wertvolle Hinweise, die man  braucht, um erfolgreich auf eigene Faust durchs Land zu reisen:  Unterkünfte und Restaurants – von günstig bis gediegen –, ausführliche  Verkehrsinfos für die Planung der Reise, umfangreiche Hintergrundinfos  zu Land und Leuten und vieles mehr.
Und dieser Loose ist sogar  vernetzt: Nahezu alle Hotels sind über ein eXTra (=Zahlencodes/Links zur  Stefan-Loose-Website) mit Fotos, aktuellen Bewertungen und Infos online  verlinkt. In ungeschönten Bildern zeigen die Autoren hier alle Orte,  die meisten Strände und Sehenswürdigkeiten und laden den Leser ein,  mitzumachen.
Stefan Loose Reiseführer Kambodscha

Die dritte Auflage der orangefarbenen Reisefibel verspricht noch mehr  Infos, sie ist aktueller und noch ausführlicher als ihre Vorgänger. Die  Autoren waren wie immer mit Herzblut, jeder Menge Wissen und ganz viel  Neugier unterwegs, haben ausführlich recherchiert und mit Liebe zum  Detail alles Wissenswerte auf 512 Seiten zusammengestellt. Die  Hauptattraktionen, darunter Phnom Penh und die Tempel von Angkor, werden  ausführlich vorgestellt. Doch dabei belassen es die Autoren nicht:  Infos gibt es auch zu Reisezielen, die nur wenige Menschen besuchen. Wie  wäre es z.B. mit einem Trip in einen entlegenen Nationalpark, der  Erkundung traumhafter Sandstrände auf kaum erschlossenen Inseln oder  einem Besuch in versteckten Dörfern im Dschungel? Auf geht’s in die  Provinzen, in die bis heute kaum ein Tourist reist!
Das Buch ist  voller praktischer Hinweise: Wo kann man wohnen? Wo gibt es gute  einheimische, zur Abwechslung auch westliche Küche? Und wie kommt man am  besten von A nach B? Ein ausführlicher allgemeiner Teil informiert über  Flora und Fauna, Wirtschaft, Politik, Architektur und Geschichte. 59  Karten und Pläne – eng mit dem Text verzahnt – erleichtern die  Orientierung. Und dieses Buch ist auch vernetzt: Auf der Webseite  www.stefan-loose.de/kambodscha gibt es viele Fotos, aktuelle  Informationen, und eine aktive Community freut sich auf alle, die mal  reinschauen.
Stefan Loose Reiseführer Laos

Die Zeit, als selbst Weitgereiste Laos nur mit Mühe auf der Weltkarte  fanden, ist vorbei. Seit sich das kleine Land am Mekong Anfang der  1990er-Jahre für den Tourismus geöffnet hat, begrüßt es jedes Jahr mehr  Besucher. Die meisten kommen, um Luang Prabang zu sehen, die älteste  intakte Tempelstadt Südostasiens. Aber Laos bietet noch viel mehr:  verwitterte Kolonialarchitektur, unberührte Flusslandschaften,  Karstberge und eine ethnische Vielfalt, die in Südostasien ihresgleichen  sucht. Mit seinen freundlichen Menschen, der hervorragenden Küche und  der abenteuerlichen Art des Reisens ist es ein Paradies für Traveller,  in dem es noch vieles zu entdecken gibt. Dem trägt das 528 Seiten starke  Stefan Loose Travel Handbuch Laos voll und ganz Rechnung: Ob Trekking  im bergigen Norden, Motorradtouren durch die Karstkegel von Zentrallaos  oder ein Rundgang durch den ehemaligen Königspalast in Luang Prabang –  in diesem Reiseführer findet jeder, was er sucht. Um alle Informationen  zusammenzutragen, war das Autorenteam mehrere Monate lang vor Ort  unterwegs, testete Unterkünfte, Restaurants, Routen, Touranbieter und  Verkehrsverbindungen. Herausgekommen ist ein kompaktes Nachschlagewerk  mit mehr als 1200 kommentierten Adressen und 58 Karten, mit dem die  Reise auf eigene Faust zum Kinderspiel wird. Und wer glaubt, in einem  Land ohne Strand könne man nicht richtig ausspannen, sollte die  idyllischen Mekonginseln im Süden ansteuern: Sie werden nicht umsonst  das „Tahiti von Laos“ genannt.
Stefan Loose Reiseführer Myanmar (Birma)

"Dies ist Burma - und es wird wie kein anderes Land sein, das Du  kennst...", vermerkte einst der legendäre Schriftsteller Rudyard Kipling  in seinen Reisenotizen. Noch heute vermag Myanmar mit seinem  freundlichen Menschen die Besucher in den Bann zu ziehen. Überall im  Land ließ der tief verwurzelte Buddhismus unzählige Heiligtümer  entstehen - filigran oder imposant, weiß oder goldfarben, verziert mit  Edelsteinen oder Mosaiken, oft umrankt von Mythen und Legenden ... Zum  faszinierenden Naturschatz Myanmars zählen dichter Urwald, unberührte  Inseln und sogar schneebedeckte Fünftausender. Mancherorts verkehren  noch nostalgische Transportmittel wie Pferdekutschen, Rikschas oder  Flussdampfer, andernorts locken Fahrrad- und Trekkingtouren zum  Aktivurlaub. Die meisten Besucher entscheiden sich für das touristisch  gut erschlossene, Viereck aus Yangon, Mandalay, Bagan und dem Inle-See.  Abenteuerlustige Naturen dringen besonders gern in entlegenen Regionen  vor - wie Mrauk U im Westen, den Chin-Staat im Nordwesten oder den  Myeik-Archipel im tiefen Süden. Mit Hilfe dieses Myanmar-Handbuchs ist  die Leserschaft bestens gerüstet für eine Reise durch dieses  einzigartige Land. Der 672-seitige Reiseführer strotzt nur so vor  interessanten Details, praktischen Infos, Tipps und lesenswerten  Hintergrundtexten. Für bestmögliche Orientierung sorgen die insgesamt 86  Stadtpläne und Landkarten. Aktuelles und viele weitere Informationen zu  Myanmar gibt es zudem unter www.stefan-loose.de/myanmar.
Stefan Loose Reiseführer Indonesien

Das Stefan Loose Travel Handbuch Indonesien umfasst die Regionen Java,  Bali, Nusa Tenggara, Sulawesi, Kalimantan, Sumatra und den Westen der  Insel Neuguinea. Die 4. komplett überarbeitete Auflage enthält neue  Kapitel zu Alor, Pantai Pulau Merah, Takengon und den Sangihe-Inseln;  außerdem bieten neue Aktivtouren Ideen und Kartenmaterial für z. B.  einen Rundgang durch die Chinatown von Jakarta, Wanderungen in Tana  Toraja, eine Besteigung des Gunung Lokon und einen Spaziergang entlang  der Reisterrassen von Windusari.
Die gewissenhaft recherchierten  Übernachtungs- und Essensvorschläge, präzise Informationen zu  Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Transport, praktische  Routenbeispiele, 131 exakte Karten und ein Reiseatlas helfen bei der  Planung und erleichtern das selbstbestimmte Reisen vor Ort. Locations,  die den Autoren besonders gut gefallen, sind mit einem Koffer-Symbol  gekennzeichnet. Zudem gibt es viel Wissenswertes zu erfahren über  Geografie, Flora und Fauna, Geschichte, Kultur und Religion. Hinzu  kommen Verhaltenstipps und Hinweise wie man seine Reise sozial und  ökologisch nachhaltiger gestalten kann.
Was es dann noch braucht,  sind Zeit und Geduld zum Zuhören und Beobachten sowie etwas Mut, sich  auch abseits ausgetretener Pfade zu bewegen und auf Fremdes einzulassen.
Zurück zum Seiteninhalt