Meine Reisen und das eine und abndere Tipp - Südost Asien

Direkt zum Seiteninhalt

Mit dem Motorrad in Thailand Reisen

Südost Asien
Herausgegeben von in Reisen ·
Dieser Beitrag richtet sich an diejenigen die vor haben mit dem eigenen Motorrad nach Thailand zu kommen, und a diejenigen die sich vielleicht vor Ort ein vernünftiges Motorrad leihen wollen um ein Paar Tage damit durch die gegend zu fahren.

Als erstes Ihr werdet sofort als Langnase geortet es nutzt nicht das ihr ein Helm an habt, unerkannt kommt ihr nirgendwo weg.

Grundvoraussetzung ist ein Internationaler Führerschein in verbindung mit dem Nationalen Führerschein. Auch wenn Ihr hier mit dem Europäischen Führerschein fahren dürft, so ist die Polizei hier zu lande recht kreativ und bittet sofort zur kasse. Ein verweigern und große diskussionen haben kein zweck.

Helm ist in Thailand pflicht, auch wenn die Thais ohne Helm fahren. Werdet Ihr von der Polizei angehalten dann nützt auch nichts zu zeigen das andere ohne helm fahren. Ihr seid die Ausländer, und nach meinung der Thais unheimlich reich, und müsst bezahlen. Auf eine Quittung zu bestehen ist zwecklos das Geld das wissen wir alle wo es landet. In der Ganzen Jahren wo ich in Thailand lebe und trotz meiner Thaifrau wurde ich für dubiose sachen bestraft, so z.B. für das überfahren einer weissen linie, auf einer zweispurigen Einfahrt war ich nicht auf der linken spur, Fahren mit einem Roten Kennzeichen obwohl Mietwagen mit sondergenehmigung das interessiert keinen,und so weiter und so weiter. Wenn es geht darum dem Ausländer Geld aus der Tasche zu ziehen so sind die Thais sehr kreatif.

Es sind durchaus schöne strassen in Thailand aber auch diese Straßen müssen von zeit zu zeit gewartet werden bzw. repariert. Baustellen werden grundsätzlich auf Thai signalisiert wenn überhaupt und dann za. 10m vor der Baustelle. Üblich ist es auch direckt hinter der Kurve eine Baustelle zu öffnen. Also Ihr könnt euch vorstellen was passieren kann wenn ihr mit dem Motorrad zu schnell unterwegs seit.

Liegengebliebene Fahrzeuge werden mit etwas laub gekennzeichnet. Man muss sich das so vorstellen es liegt etwas laub so 2 bis 5 m hinter dem Fahrzeug, als kennzeichnung dass es sich hierher um ein liegengebliebenes Fahrzeug handelt.

Vorsicht in den Kurven, es liegt teilweise sehr viel dreck dort in form von Sand. Auch hier könnt ihr euch bestimmt vorstellen was passiert wenn ihr zu schnell in die Kurwen ankommt.

Es kann aber noch schlimmer sein, beschädigte strase, strassen mit ganz anderen belag, oder einfach mal eine teils weggespülte straßen teil.

Noch etwas zu den Baustellen, die Thais versprühen wasser damit es nicht so staubig ist. Eine gut gemeinte geste allerdings für Motorradfahrer sehr gefährlich. In aller meisten Fällen handelt es sich um ein Lehmhaltige erde die wenn sie Nass ist besonders rutschig ist. Die Lastwagen die einen verfolgen fahren so dicht an einem dran das man nur noch das Logo im Spiegel sieht. Als ob das noch nicht genug wäre so nutzen die Thais PKW fahrer jede noch so kleine Lücke um sich dort rein zu quetschen.  Neulich gab es ein Unfall ich glaube das war ein Holländer, an einer Baustelle. Die Polizei und krankenwagen wurden sofort gerufen. Der Holländer nagels sprachkenntnissen konnte sich nicht genug wären so wurde er sofort als schuldig erkannt, und so dürfte er alles Bezahlen, Motorrad, krankenhaus, das andere Fahrzeug, den die verleiher haben in Ihren Fahrzeugen nur selten eine Versicherung, bzw. die versicherung deckt nicht den schaden. Es wurde einfach nur behauptet das der ausländer zu schnell unterwegs war und schlangenlinie gefahren ist. Das ist kein einzelfall davon passieren jedes jahr reichlich. Wir als ausländer sind sowieso schuld, nach dem Motto wenn ihr nicht da wärst so würde auch nichts passieren. Das andere vielleicht den Unfall verursacht haben kommt denn nicht im sinne.

Ich muss dazu sagen das ich noch nie ein Problem hatte wie oben beschrieben. Bis auf die bagatellen, wo ich sogar einen ausländer rabatt auf mein angebliches vergehen bekommen habe habe ich noch keine schlechte erfahrungen mit der Polizei. Ganz im Gegenteil die Polizisten sind sehr neugierig wenn die ein Großkalibriges Motorrad sehen so wollen sie sofort selfies machen, und nach möglichkeit sich sogar auf das Motorrad drauf zu setzen. Nur selten wurde ich gefragt ob er das dürfe, ich habe aber das verlangen in den augen gesehen so habe ich von mir aus das angeboten. Warum auch nicht sind auch nur menschen.

Es ist nicht überall so ich habe natürlich etwas übertrieben, denn die Strassen sind, zumindest die Hauptstrassen in einem sehr guten zustand.



Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt